PACECRAFT | Was ist Pacecraft?
laufen, training, coaching, trainingsplan, halbmarathon, marathon, 10 Kilometer, 5 KIlometer, laufen anfangen, richtig trainieren
74
page-template-default,page,page-id-74,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-3.1,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
 

Was ist Pacecraft?

pace [peɪs], engl. für Tempo, Geschwindigkeit, Gangart

craft [kræft, krɑft], engl. für  Handwerk, Geschicklichkeit, Kunst (auch: witchcraft, engl. für Hexerei, Zauberei)

Der Weg

Mit pacecraft werden Jogger zu Läufern. Wir wollen hier undogmatisch und hilfreich über unser Lieblingsthema schreiben, mit dir kommunizieren und die Begeisterung für das Laufen teilen. Denn Laufen macht Spaß und das Leben schön. Klingt übertrieben? Ist es nicht.

Du findest hier keine 0815-Trainingspläne, keine Weisheit und nicht die eineTrainingsmethode, sondern Ideen, Wissen und Methoden, die es dir ermöglichen, deinen eigenen Weg vom Jogger zum Läufer zu finden.

Das Ziel

Besser werden – wobei sich das nicht unbedingt immer in schnelleren Rennzeiten niederschlagen muss. Lauferfolg ist mehr als Tempo. Und Laufen mehr als Sport. Es ist die Kunst, das Beste aus Körper und Geist hervorzubringen. Das ist kein Voodoo und kein Zufall, sondern etwas, das man verstehen und umsetzen kann. Pacecraft eben. Und immer geht es darum, sich selbst beim Laufen besser kennen zu lernen und zu lernen, auf den einzigen Experten zu vertrauen, der sich wirklich auskennt: du selbst!

Wir

anja

ANJA

war schon immer sportbegeistert und ist eigentlich immer in Bewegung. Immer unterwegs, immer auf der einen oder anderen Reise und offen für Neues. Anja strebt nicht nur nach sportlichen Höchstleistungen. Als Ingenieurin hat sie den starken Wunsch, alles verstehen zu wollen. Und das am besten im Informationsoptimum: möglichst viel wissen und dafür möglichst wenig lesen, damit mehr Zeit für Sport bleibt.

Strava-Logo50
julia

JULIA

hatte bereits mit ihrem physischen Dasein abgeschlossen und sich auf ein vornehmlich unbewegliches Leben hinter dem Schreibtisch eingestellt als sie vor ein paar Jahren das Laufen für sich entdeckte. Als Soziologin hat sie den starken Wunsch, alles erklären zu können. Auf Anjas Informationsbedürfnis reagiert sie daher reflexartig mit dem exzessiven Lesen von Büchern, Artikeln und Blogs. So kann sie beweisen, dass Lesen nicht weh tut. Und Laufen meistens auch nicht.

Strava-Logo50