PACECRAFT | Laufarten - Lauftraining mit unterschiedlichen Laufarten
Der wesentliche Unterschied zwischen Laufen und Trainieren ist die Unterteilung in verschiedene Laufarten.
Laufen, Trainieren, Laufarten, Trainingsarten
188
post-template-default,single,single-post,postid-188,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-3.1,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
 

Laufarten

Laufarten

Laufarten

Ein wesentlicher Unterschied  zwischen Joggen und Trainieren ist die Unterteilung verschiedener Laufarten. Wer joggt, läuft manchmal über Jahre immer wieder die selbe Strecke im gleichen Tempo. Wer im Gegensatz dazu trainiert, sollte stets darauf achten, Intensität und Distanz der Läufe möglichst clever zu variieren, um durch das Setzen unterschiedlicher Trainingsreize, Ausdauer und/oder Tempo gezielt zu verbessern.

Jeder Trainingslauf hat eine bestimmte Funktion. Das heißt, im Training gibt es keinen Lauf, für den es nicht auch einen guten Grund gibt. Lange Läufe verbessern die Ausdauer. Intervall-Läufe die Schnelligkeit. Läufe im Marathon-Tempo haben vor allem psychologischen Nutzen, weil sie das anvisierte Ziel nach und nach immer realistischer erscheinen lassen und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten erhöhen. Und so weiter und so fort.

Je nach Philosophie wird das Training in unterschiedliche Laufarten unterteilt und diesen wiederum zum Teil sehr unterschiedliche Bedeutung beigemessen. Dabei basieren die Grundlagen der Trainingsmethoden meist auf den eigenen Erfahrungen als Läufer und/oder Coach. Methoden variieren jedoch nicht nur zwischen Autoren, sondern können sich auch innerhalb einer “Schule” ziemlich stark verändern. Viele Autoren/Trainer, die ihre Methoden und Programme über lange Zeiträume hinweg weiterentwickeln, widersprechen nicht selten mit den neuesten ihren ältesten Büchern und Artikeln. Neue Erkenntnisse und Erfahrungswerte machen Trainingsmethodik zu einem sich ständig weiterentwickelnden Feld, während manche Läuferweisheit seit Jahrzehnten Bestand hat.

An dieser Stelle werden wir in den kommenden Wochen unterschiedliche Laufarten vorstellen. Welche Läufe gibt es? Was sind die wesentlichen Unterschiede? Welches ist ihr jeweiliger Nutzen? Für welche Ziele sind die geeignet? Wann sollten bestimmte Trainingsarten vermieden werden? Wie sieht der jeweilige, aktuelle (trainings-)wissenschaftliche Diskurs aus?

  1. Langsamer Dauerlauf
  2. Langer Dauerlauf
  3. Intervalllauf
  4. Tempolauf
  5. Hill Reps
  6. Fahrtspiel
  7. Regenerationslauf
Weitere Artikel
Winterfest
Winterfest
Laufen im Flow
Flow - Hormone oder Hirnausfall?
Mach's dir selbst! Beim Laufen auf sich selbst hören
Mach's dir selbst!
Tags:

Julia

läuft - liest - fotografiert

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar